2020 KW21

HR-Services trotz Krise

ADP ist ein international tätiger Anbieter von HR-Services (Human Ressources) wie Lohnabrechnung und Zeiterfassung – Unternehmensfunktionen, die selbst im Krisenfall nicht ausfallen dürfen. LANline sprach deshalb mit ADPs Deutschlandchef Steven van Tuijl über Best Practices der Business Continuity, über den Umgang des Service-Providers mit dem Umstieg auf Home-Offices und darüber, wie die Corona-Krise digital gestützte HR-Services verändert.

HR

Gewerkschaft: Bei der Bahn droht «dramatischer Stellenabbau»

Wegen der Corona-Krise sind bei der Deutschen Bahn nach Einschätzung der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mehr als 10.000 Arbeitsplätze in Gefahr. «Es droht ein dramatischer Stellenabbau», zitierte die «Bild am Sonntag» den amtierenden EVG-Vorsitzenden Klaus-Dieter Hommel.

Jobsicherheit ist das neue New Work

Was macht einen Arbeitgeber während und nach der Corona-Krise attraktiv und welche Begriffe rücken eher in den Hintergrund? Ein Meinungsbeitrag.

Kollegen, wo seid ihr?

Während der Wochen im Home-Office schrumpft der soziale Austausch auf das Nötigste. Das senkt Motivation und Zusammenhalt. Wie manche Firmen versuchen, die Belegschaft bei Laune zu halten.

Home-Office spart Miete: Das Ende der Bürotürme?

Sie galten als Symbole für den weltweiten Siegeszug von Kapitalismus und Globalisierung: die riesigen Bürotürme in den Geschäftsvierteln der Metropolen in aller Welt. Doch wegen der Coronapandemie haben Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice geschickt. Es wurde still in den Hochhäusern – und das vielleicht auf Dauer.

Digitalisierung

Globaler Globalisierung von Software und Lösung marktbericht 2020 

Abdeckung der Auswirkungen von COVID-19, Finanzinformationen, Entwicklungen, SWOT-Analyse durch globale Top-Unternehmen

Microsoft mahnt Datenschutzbehörde ab

In der Coronakrise arbeiten viele, so weit es geht, von zu Hause aus. Meetings und Konferenzen verlagern sich damit in den digitalen Raum. Dies geht natürlich auch mit datenschutzrechtlichen Gesichtspunkten einher, die zu beachten oder zumindest gut zu wissen sind.

Automobilindustrie: Corona als Motor der digitalen Business-Transformation

Seit dem ersten Corona-Fall sind Wirtschaft und privater Alltag so gut wie zum Erliegen gekommen. Von den Schutzmaßnahmen der Regierungen weltweit ist insbesondere die Automobilbranche betroffen.

Schwäbischer Mittelstand: Corona als „digitaler Weckruf”

Dr. Thorsten Frie, Geschäftsführer der Quentia Digital Services, verrät im Interview, wo der bayerisch-schwäbische Mittelstand jetzt ansetzen muss, damit der durch Corona verursachte Digitalisierungsschub zielführend auf eine stabile und zukunftsfähige Basis gestellt wird.

Europaweite Studie: Digitale Transformation im CFO Bereich noch ausbaufähig

CFOs fremdeln mit der Digitalen Transformation

Finanzverantwortliche in europäischen Unternehmen müssen die digitale Transformation beschleunigen, um sich an plötzliche Geschäfts- und Marktveränderungen anzupassen. Nur neun Prozent der europäischen Unternehmen erreichen die höchste Digitalisierungsreife in ihrem CFO-Bereich. Und nur zwölf Prozent der Finanzexperten in Europa nutzen ihre Zeit für wertschöpfende Dienstleistungen.

DSGVO

Tracking ohne Einwilligung: NGO reicht Beschwerde gegen Google ein

Die österreichische Datenschutzorganisation Noyb wirft Google Verstöße gegen die DSGVO vor. Demnach wird jedes Android-Gerät mit dem ersten Einschalten zum Tracking-Gerät.

Kommentar: Ruf nach DSGVO-Lockerung – Corona infiziert Datenschutz?

Das Coronavirus infiziert nicht nur Menschen, sondern auch den Datenschutz. Die DSGVO bleibt dabei auf der Strecke, meint Autor Ulrich Hottelet.

Globalisierung

Welthandel in der Defensive: Corona verstärkt Trend

Die Globalisierung verlangsamt sich bereits seit der Finanzkrise, dann kamen Donald Trumps Handelskriege. Gibt die Corona-Pandemie dem globalen Warenaustausch den Rest?

WELCHES EUROPA NACH DER KRISE?

Die Covid-19-Pandemie zeigt, wie sehr unsere Welt zu einer Arena sich verändernder Machtverhältnisse geworden ist. Um nicht in der Bedeutungslosigkeit zu versinken, muss die EU zu bestimmten Bereichen wie Rechtsstaatlichkeit, öffentliches Gesundheitswesen und Schutz der Artenvielfalt deutlich Stellung beziehen und gleichzeitig eine neue, globale „Gouvernementalität“ einfordern. Ein Kommentar.

Die Globalisierung ist nicht das Problem, sondern die Lösung

Im Kampf gegen das Coronavirus setzen viele Politiker auf Abschottung und Protektionismus. Das ist ein Fehler.

„Globalisierung sollte jetzt nicht zurückgedreht werden“

Warum es nicht alleine ausreicht, Produktionsstandorte nach Österreich zurückzuholen, der faire Wettbewerb künftig forciert werden muss und warum während der Corona-Krise derzeit stattfindende Abkommen nicht negiert werden dürfen, lesen Sie hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s